ALLGEMEINE
GESCHÄFTS­BEDINGUNGEN

Ich verwende das generische Femininum.

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche von TaLK OUT LOUD angebotenen Leistungen, u.a. im Rahmen von Einzelcoachings, Coachings in Unternehmen, Kommunikationsberatung und Beratungen für Privatpersonen als auch Unternehmen. Entgegenstehende AGB oder abweichende Bedingungen der Vertragspartnerin werden nicht anerkannt, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ebenfalls für alle zukünftigen Verträge mit der Vertragspartnerin, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

2. Voraussetzungen

Die Teilnahme an Coachings und Beratungstätigkeiten setzt normale körperliche und seelische Belastbarkeit voraus und ist kein Ersatz für eine Psychotherapie. Der Vertragspartnerin bzw. der von ihr benannten Teilnehmerin obliegt die Verantwortung, sich hinsichtlich der individuellen Belastbarkeit mit einer Ärztin oder Psychotherapeutin abzusprechen. Jede Teilnehmerin trägt die volle Verantwortung für sich, ihre Entscheidungen und Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-Sitzungen und Beratungen. Für Schäden, die sie selbst erleidet oder die sie anderen zufügt, haftet die Teilnehmerin im Rahmen der gesetzlichen Regelungen. Das Coaching ersetzt keine Therapie.

3. Leistung

Die Leistungen der Anbieterin werden entsprechend der Veröffentlichungen auf der Website und/oder entsprechend einer individuellen Vereinbarung durchgeführt. TaLK OUT LOUD schuldet im Rahmen der Coaching- und Beratungstätigkeit eine Dienstleistung.
Die Leistungen der Anbieterin werden entweder durch Katharina Volk persönlich oder von einer von Katharina Volk nach freiem Ermessen ausgewählten Partnerin erbracht.
Die Anbieterin ist verpflichtet, alle privaten, betrieblichen und geschäftlichen Angelegenheiten der Vertragspartnerin vertraulich zu behandeln. Die Vertraulichkeitsverpflichtung gilt auch nach Beendigung des Vertrags.
Die Anbieterin ist verpflichtet, vertrauliche Informationen ausschließlich zu Zwecken des vertraglich festgelegten Coachings zu verwenden. Die Anbieterin ist verpflichtet, vertrauliche Informationen so zu verwahren, dass kein Dritter Zugang dazu bekommen kann.
Die Anbieterin ist verpflichtet, alle zur Verfügung stehenden Interventionsmöglichkeiten, Methodiken und Techniken zum Nutzen der Vertragspartnerin einzusetzen. Die Anbieterin ist verpflichtet, der Vertragspartnerin eine andere Anbieterin zu nennen, wenn die Anbieterin sich selbst nicht mehr in der Lage sieht, den Auftrag fachgerecht zu dem vereinbarten Ziel zu führen.
Ein Erfolg wird nicht geschuldet.

4. Vertragsschluss

Die veröffentlichten Programme der Anbieterin im Internet stellen noch kein verbindliches Angebot dar. Ein Vertrag mit TaLK OUT LOUD kommt erst durch den Buchungsauftrag der Vertragspartnerin und die schriftliche Bestätigung (Annahme) von TaLK OUT LOUD zustande.

5. Honorar

Die Leistungen werden entsprechend der veröffentlichten Ankündigungen oder der individuellen Honorarvereinbarungen berechnet.
Alle Honorare sind sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig.
Die Rechnungsstellung im Rahmen von Coaching- und Beratungstätigkeiten erfolgt am Monatsende.

6. Termine/Rücktritt

Vereinbarte Termine sind verbindlich. Die Absage hat schriftlich zu erfolgen. Die Absage per E-Mail ist möglich. Die Absage muss durch die Anbieterin rückbestätigt sein.
Eine kostenfreie Absage der Einzelcoaching-Termine ist bis spätestens 2 Werktage, aber mindestens 48 Stunden vor dem Termin möglich. Dabei gelten Samstag, Sonntag und nationale sowie regionale Feiertage nicht als Werktag. Im Fall späterer Absage oder bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig.
Eine kostenfreie Absage im Rahmen von Beratungstätigkeiten ist nicht möglich.
Die Anbieterin berechnet bei Absagen von Beratungstätigkeiten:
– bis 28 Tage vor dem Termin 50% des Honorars,
– bis zu 21 Tage vor dem Termin 75% des Honorars.
Danach wird das gesamte Honorar fällig.
TaLK OUT LOUD ist berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten. Ungeachtet sonstiger Gründe gilt dies insbesondere, wenn die Veranstaltung aus nicht von der Anbieterin zu vertretenden Gründen abgesagt werden muss, so z.B. bei Krankheit, Unfall oder in Fällen höherer Gewalt.
In diesen Fällen wird die Anbieterin die Vertragspartnerin unverzüglich benachrichtigen und das Honorar anteilig erstatten.
Über das Honorar hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

7. Haftung

Die Haftung der Anbieterin wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Darüber hinaus wird die Haftung auf die wesentlichen Vertragspflichten beschränkt. Die Haftung ist dann auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. Sonstige Schadenersatzansprüche können gegenüber TaLK OUT LOUD nicht geltend gemacht werden.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

8. Vertraulichkeit

Die Anbieterin verpflichtet sich, alle ihr im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten der Vertragspartnerin und/oder der durch die Vertragspartnerin benannten Teilnehmerinnen vertraulich zu behandeln. Die Vertraulichkeitsverpflichtung gilt auch nach Beendigung des Vertrags.
Ferner verpflichtet sich die Anbieterin, alle ihr zum Zwecke der Vertragserfüllung überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen die Einsichtnahme Dritter zu schützen. Als Dritte gelten nicht die von der Anbieterin beauftragten Personen und/oder Unternehmen, die zur Erfüllung des Vertrages mit der Vertragspartnerin Leistungen für TaLK OUT LOUD erbringen.

9. Urheberrechte

Das Urheberrecht an Coaching- und Beratungskonzepten, Unterlagen und Produkten der Anbieterin liegt ausschließlich bei TaLK OUT LOUD. Unterlagen und Konzepte jeder Art dürfen ausschließlich zur persönlichen Nutzung durch die Vertragspartnerin verwendet werden. Der Vertragspartnerin ist es nicht gestattet, Unterlagen und/oder Konzepte ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Anbieterin zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

10. Sonstiges

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.
Änderungen und Zusätze zu Verträgen, die im Rahmen der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossen werden, bedürfen zu ihrer Gültigkeit und nicht nur zu Beweiszwecken der Schriftform. Mündliche Nebenabreden haben keine Geltung.
Gerichtsstand ist Frankfurt am Main. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

Vertragserklärungen der Vertragspartnerin kann diese innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
TaLK OUT LOUD, Brönnerstraße 17, 60313 Frankfurt am Main, katharina.volk@talkoutloud.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Soweit die Vertragspartnerin empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben kann, ist sie verpflichtet, entsprechenden Wertersatz zu leisten. Dies umfasst auch die Pflicht zur Erfüllung der vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für die Vertragspartnerin mit der Absendung ihrer Widerrufserklärung, für die Anbieterin mit dem Zugang der Widerrufserklärung.

Frankfurt am Main, 09.02.2024